Tipps für Diabetiker
Kleine Tipps auch für zu Hause

Bei uns in der Praxis sind gerade beim Diabetiker Aufklärung und Beratung entscheidende Säulen der podologischen Behandlung. Es ist wichtig, dass wir den Patienten über mögliche Folgen seiner Erkrankung aufklären und ihm erläutern, welche Maßnahmen wir, als Podologen ergreifen können, um seine Fußgesundheit so lange wie möglich zu erhalten.

Tipps für zu Hause:

Tipps für Diabetiker
  • Täglich Fußkontrolle, evtl. mit Spiegel (Rötungen, Verletzungen?)
  • Strümpfe sollten keine Nähte aufweisen!
  • Fußbäder sollten nicht länger als 5 min dauern( ein längeres Fußbad laugt die Haut aus, die sich, bedingt durch die Nervenstörungen, selbst nicht mehr ausreichend fetten und feucht halten kann)
  • Gründlich Abtrocknen der Füße, insbesondere zwischen den Zehen (Hautpilzgefahr!)
  • Regelmäßig Einckremen der Füße (nicht zwischen den Zehen)
  • Regelmäßige podologische Fußpflege.
  • Nie barfuß laufen!
  • Schuhe innen vor dem Anziehen auf evtl. Fremdkörper untersuchen.
  • Keine Hühneraugenpflaster oder –tinkturen benutzen.
  • Regelmäßige Untersuchungen auf Neuropathie und Durchblutungsstörungen.
  • Keine fußbelastenden Sportarten bei Nervenschädigungen!
  • Neue Schuhe nachmittags kaufen und vorsichtig eintragen!